Wir stellen vor: Dr. Kai Hellendoorn


Rechtsanwalt

51 Jahre

„Bad Bentheim darf nicht weiter wachsen wie bisher!“


Wachstum ist schlecht?

„Wachstum ist nichts Schlechtes. Aber wie wir in den letzten Jahren gewachsen sind, das war nicht gut für Bad Bentheim.

Wir haben immer weitere Baugebiete ausgewiesen. Die Stadt wächst auf der grünen Wiese und verliert ihren Charme. Solch ein Wachstum bringt überhaupt nichts für Bad Bentheim.

Wenn wir behutsam und sinnvoll wachsen wollen, dann können wir Baulücken schließen. Davon haben wir genug.“


Und neben der Politik?

„Beruf, Familie und Politik lassen mir nicht mehr ganz viel Zeit für andere Dinge.

Mein größtes Hobby ist Schachspielen – da komme ich leider viel zu selten zu. Und wenn ich noch ein bisschen Zeit habe – früher war ich aktiver Handballer – dann schaue ich mir Handball an.“


Warum Du?

„Ich bin es gewohnt, strategisch zu denken. Ich habe Hintergrundwissen, ich habe juristisches Wissen.

Ich kann bei Dingen mithalten, bei denen die Verwaltung in der letzten Zeit versucht hat, der Politik Dinge vorzumachen, die nicht richtig sind.“


Was liegt Dir noch am Herzen?

„Kann es sein, dass einem Mitglied der Liberalen die Umwelt besonders am Herzen liegt?

Es ist so! Nicht nur ich, wir alle in der Bad Bentheimer FDP wollen Umweltschutz. Nur unser Weg dorthin ist ein anderer als der Weg anderer Parteien. Mir liegt das besonders am Herzen!

Ich möchte regionale Produkte fördern. Der sparsame Umgang mit Bauland, der Bentheimer Wald und die Erhaltung seltener Arten vor Ort sind mir ein besonderes Anliegen.

Ich will den Artenschutz jedoch nicht gegen die Landwirte sondern mit ihnen umsetzen. Die Bauern und Waldbesitzer haben uns Städtern seit Generationen vorgemacht, wie man verantwortungsvoll und weitsichtig mit der Natur umgeht. Wenn wir Umweltschutz umsetzen, dann in Partnerschaft mit den Landwirten und nciht auf Kosten ihrer Existenz.“


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*