Wir stellen vor: Maurice Everding


Werkstudent

20 Jahre

„Bad Bentheim muss aufhören, über Digitalisierung zu sprechen!“


Keine Digitalisierung?

„Natürlich benötigen wir endlich mehr Digitalisierung. Doch dabei geht es um echte Angebote – nicht um Erzähltes. 

Und diese Angebote müssen sich an realen Bedürfnissen orientieren, nicht an Theorien. Nur so nehmen wir auch bisher eher unerfahrenen Mitbürgern die Berührungsängste. 

Die konkreten Vorschläge haben wir vorgelegt. Wir wollen nicht länger drüber reden. Wir wollen es anpacken.“


Und neben der Politik?

„Ich studiere, wie schon erwähnt, derzeit Wirtschaftsingenieurwesen in Steinfurt.

In meiner Freizeit treibe ich generell gern viel Sport. Gerade beim Joggen arbeite ich an meiner Kondition und bekomme sehr gut den Kopf frei.“


Warum Du?

„Ich bin ein junger, motivierter Mensch. Politik sollte immer eine langfristige Komponente haben und an ein Bad Bentheim von morgen denken. Dabei geht es vor allem darum, junge Menschen mehr einzubinden. Sie sind ein relevanter Teil dieser Bevölkerung und müssen gehört werden.

Politik sollte nachhaltige Entscheidungen treffen. Vor allem dürfen diese womöglich nicht ausschließlich zu Lasten unserer Generation getroffen werden. Dieser Generation möchte ich eine Stimme geben.“


Was liegt Dir noch am Herzen?

„Unsere Straßen und Wege müssen dringend überarbeitet werden. Ihr Zustand ist in Teilen gefährlich für jeden Verkehrsteilnehmer. 

Besonders die Radwege müssen hier mehr in den Fokus genommen werden. 

Weiterhin muss die Ausleuchtung der Wege schnellstmöglich optimiert werden. Wir müssen gut ausgeleuchtete Fuß- und Radwegen in Bad Bentheim schaffen, auf denen wir uns sicher bewegen können.“


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*