“Frauen in die Politik!”

Bad Bentheim. “Wir, Friedhild Füser (Bündnis 90/DIE GRÜNEN), Dr. Carin Stader-Deters (SPD),  Katharina Pletz (FDP) und Dr. Susanne Veenker (CDU) rufen parteiübergreifend zu mehr weiblichem Engagement in der örtlichen Politik auf.

Friedhild Füser (GRÜNE, Bad Bentheim), Dr. Carin Stander-Deters (SPD, Bad Bentheim), Katharina Pletz (FDP Bad Bentheim) und Dr. Susanne Veenker (CDU, Bad Bentheim) werben für mehr politisches Engagement von Frauen

Anlass für diese Kampagne ist, dass es häufig schwerfällt, Menschen für Kommunalpolitik zu begeistern, noch schwieriger ist es, Frauen zu gewinnen. Aktuell sind im Rat Stadt Bad Bentheim von 31 Mitgliedern sind 8 Mitglieder weiblich. Den wenigen Frauen gelingt es zwar, mit einem Ratsmandat prominente Positionen zu besetzen, z.B. als Ratsvorsitzende, als 2. stellvertretende Ratsvorsitzende oder als Fraktionsvorsitzende. Allerdings wäre es wünschenswert, den Frauenanteil im Rat insgesamt deutlich zu erhöhen.

Denn die Themen auf Stadtratsebene sind gerade die Themen, die unseren Alltag vor Ort bestimmen: Bildung, Sport, Kita-Plätze, ÖPNV, Kulturangebote, Straßen in Wohngebieten, Wohnungsmarktsituation, Fahrradwege, Jugendarbeit, Tourismus und Klima- und Umweltschutz. Für die Gestaltung dieser Lebens- und Umweltbereiche brauchen wir mehr Erfahrung, Kompetenzen und Perspektiven von Frauen.

Frauen finden sich zwar häufig in sonstigen ehrenamtlichen Funktionen und engagieren sich in Schule, Sport- und Landfrauenvereinen oder in Kirchengemeinden. Sie werden aber auch in der Politik gebraucht, denn wir brauchen jedes Argument und Engagement in der ersten Reihe bei der direkten politischen Beteiligung.  

Wir möchten mit unserer Initiative „Frauen in die Politik“ ermuntern, politische Verantwortung im Ortsverband oder im Stadtrat zu übernehmen und für die Kommunalwahl im kommenden Herbst zu kandidieren. Unterstützt werden wir von der neuen Gleichstellungsbeauftragen der Stadt Bad Bentheim, Esther Jakobi.  

Wir planen am Dienstag, dem 09.02.2021 um 19.00 Uhr einen digitalen Informationsabend. Interessierte Bad BentheimerInnen sind herzlich eingeladen. Ziel dieses Abends ist es, miteinander unverbindlich und ungezwungen ins Gespräch zu kommen und Fragen zu beantworten. Gleichzeitig möchten wir wissen, was in Bad Bentheim geändert werden muss, damit sich mehr Frauen politisch engagieren.  

Anmeldung zum digitalen Informationsabend bei Esther Jakobi unter gleichstellung@stadt-badbentheim.de 


Vorab stehen wir für Rückfragen oder bei Interesse per Mail gern zur Verfügung und geben Auskunft!“ 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*